Stipendienprojekt

Maria&Maricela

Im Rahmen unserer Unterstützungsarbeit für Menschen in San Salvador, ist es auch regelmäßiger Bestandteil unserer Bemühungen, jungen Menschen die Möglichkeit zu eröffnen, eine qualifizierte Ausbildung zu absolvieren. Vielfach gestattet es die finanzielle Situation der Familien nicht, ihren Kindern eine solche Möglichkeit zu eröffnen.
So hat die Eine-Welt-Gruppe in den vergangegenen17 Jahren über 50 Jugendlichen aus Ciudad Romero und anderen Gemeinden des Bajo Lempa  die Möglichkeit zum Schulbesuch, Abschluss des Gymnasiums, Studium bzw. Berufsausbildung ermöglicht.

33 junge Menschen schlossen das Studium (aus einer Erhebung von 2005) mit Erfolg in folgenden Berufen ab:

  • Ingenieur (10)
  • LehrerInnen (6)
  • Krankenschwester- bzw. -pfleger (6)
  • technische Berufe (11)andelskauffrau)

Von diesen jungen Menschen fanden 24 eine Arbeitsstelle entsprechend ihrer Ausbildung. 22 von ihnen arbeiten im Gebiet des Bajo Lempa und können somit die Landbevölkerung – aus der sie entstammen – in vielfältiger Weise unterstützen.

Anfang 2010 sind die letzten Beiden Stipendien ausgelaufen Maria und Maricela haben ihre Ausbildung als medizinisch-technische Assistentin bzw. Großhandelskauffrau beendet.
Seit 2011 lässt es unser Spendenaufkommen zu, die Kosten von ca. 5300,00 € pro Jahr für die Ausbildung von zwei jungen Frauen zu übernehmen.

Einmal die Universitätsausbildung von Luz Maria Rivas Nunez an der Universidad Luterano von El Salvador. Die 20-Jährige möchte Sozialarbeiterin werden und ihre Kenntnisse für die soziale Entwicklung am Bajo Lempa einsetzen.

So wie das Studium zur klinischen Laborantin von Sandra Beatruz Nunez Santos, die ebenfalls

Luz&Beatruz

aus Nueva Esperanza kommt. Sie möchte anschließend die Menschen am Bajo Lempa im Bereich der Gesundheitsfürsorge unterstützen.

Maßgeblich begleitet werden die Projekte von Padre Angel. Seit 20 Jahren arbeitet die Eine-Welt-Gruppe mit ihm zusammen, so dass ein großes gegenseitiges Vertrauen wachsen konnte. Durch regen Kontakt ist es uns möglich, den jeweils aktuellen Verlauf des Ausbildungsprojektes zu verfolgen.