Benefizkonzert Eine Welt – Tausend Klänge

Unter diesem Motto steht ein ganz besonderes Benefizkonzert, das die Eine-Welt-Jugendgruppe am Samstag, den 13.5.2017 um 17 Uhr  im Lutherhaus, Korbmacherstr. 12 in Wesel, veranstaltet.
Mit dem Niederrheinischen Kammerchor unter der neuen Leitung von Kelley Marie Sundin, die auch den Mädchenchor der Chorakademie Dortmund mitgebracht hat, dem Jazztrompeter und Echo-Preisträger Frederik Köster und dem Improvisations-Allrounder Stephan Görg am Klavier ist das Konzert hochkarätig besetzt und verspricht einen echten Musikgenuss auf höchstem Niveau.
Zu hören ist u.a. Musik aus Skandinavien, aus Nord- und Südamerika und aus Deutschland. Dabei verbindet der musikalische Spannungsbogen nicht nur Kontinente, sondern auch verschiedene Musikepochen.
Der Erlös des Konzertes ist für die Bildungsprojekte der Eine-Welt-Gruppe Wesel in El Salvador bestimmt.
Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 14 €uro, an der Abendkasse 16 €uro. Vorkaufsstellen sind der Weltladen esperanza, die Buchhandlungen Korn und die Mayersche und Schreibwaren Ott (Blumenkamp).

Mitarbeiter-Ausflug zur GEPA

Am 1. April (kein Aprilscherz!) hat die GEPA, Deutschlands größtes Fairhandelshaus und unser wichtigster Partner, zum Tag der Offenen Tür nach Wuppertal eingeladen. Und dieser freundlichen Aufforderung sind 17 (!) Mitarbeiter/innen der Eine-Welt-Gruppe Wesel gefolgt. Als wir um 10.30 Uhr am Gepa-Weg 3 in Wuppertal eintrafen, empfing uns ein freundlicher Mitarbeiter mit dem Programmplan und einem alkoholfreien Sekt. Und dann hinein ins bunte Treiben – untermalt von lateinamerikanischer Musik! Probieren und Schmecken war am Schoko-Stand oder an der Kaffeetheke angesagt, mehr ums Informieren ging es beim Live-Kaffeerösten oder beim Vortrag zur Seifenherstellung. Und für die Augen war auch etwas dabei: GEPA-eigene Modells präsentierten im Rahmen einer Modenschau Fairtrade-Kleidung von zwei Handelspartnern.  Natürlich durfte auch das Einkaufen nicht fehlen – für sich selber und für den Weltladen zum Weiterverkauf! Nach knapp drei Stunden machten wir uns etwas erschöpft aber gut gelaunt auf den Heimweg.

Noch eine Anmerkung: die GEPA hat im Handwerkssortiment eine Neuorientierung vollzogen und konzentriert sich nun auf Produkte, die ebenfalls kurz- bis mittelfristig verbraucht werden (Seifen, Reinigungsmittel und Kerzen) – auch diese neuen Produkte konnten wir in Augenschein nehmen! Und dabei stößt längst nicht alles auf Zustimmung, denn manches erinnert doch an „Depot“ und „Nanu-Nana“, aber die Produktauswahl ist natürlich auch Geschmackssache!
(Klaus Bauer)