Mikrokredite und Ländliche Entwicklung
Oikocredit zu Gast im Haus am Dom

Oiko_Wesel.19Oikocredit ist einer der Pioniere der nachhaltigen Geldanlage: eine internationale Genossenschaft, die auf Entwicklungsförderung und Armutsbekämpfung setzt. Interessierte haben Gelegenheit, die Arbeit der internationalen Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit kennenzulernen und sich über die Bedeutung von Bankleistungen in ländlichen Regionen armer Länder zu informieren.

Anlass und Hintergrund: In ländlichen Regionen armer Länder ist es besonders schwer, sich eine tragfähige wirtschaftliche Existenz aufzubauen. Kleinbauernfamilien gehören zu den weltweit am stärksten benachteiligten Bevölkerungsgruppen. Es gibt für sie kaum Zugang zu Krediten und Finanzdienstleistungen. Oikocredit fördert schwerpunktmäßig Mikrokredit-Institutionen, die in diesem Bereich tätig sind und Kredite und Sparkonten für Kleinunternehmen bereitstellen. Finanzierungen sind ein wirksames Mittel zur Entwicklungsförderung, weiß die Genossenschaft aus fast 40jähriger Erfahrung.

Die Veranstaltung beginnt am Dienstag, 19. November um 19.30 Uhr im Haus am Dom, Willibrordiplatz 10. Der Eintritt ist frei.
Der Weltladen esperanza bietet fair gehandelte Getränke und Knabbereien an.

MIKROKREDITE UND LÄNDLICHE ENTWICKLUNG EINBLICK & DISKUSSION (PDF DOKUMENT)