Carla Ingenhorst aus Wesel
zu Gast am Bajo Lempa

Auch in diesem Jahr fliegt eine junge engagierte Frau aus Wesel zu unseren Partnern in El Salvador. Carla Ingenhorst (16 J.), Schülerin am Konrad-Duden-Gymnasium und Mitglied der Eine-Welt-Jugendgruppe, nimmt an einer Studien- und Begegnungsreise der Flüchtlingshilfe Mittelamerika (Kleve) teil und wird vom 5. März an für etwa 3 Wochen in El Salvador und in Nueva Esperanza verweilen.

Carla schreibt dazu:

„Seit eineinhalb Jahren bin ich in der Eine-Welt-Jugendgruppe Wesel aktiv und interessiere mich sehr für Fragen der Gerechtigkeit in der Einen Welt, für den Fairen Handel und für die Partnerschaftsarbeit der Eine-Welt-Gruppe Wesel in El Salvador.

Junge Leute aus der Jugendgruppe haben in den letzten beiden Jahren an einer Studien- und Begegnungsreise nach El Salvador teilgenommen und immer wieder davon berichtet – so bin ich auf die Reise aufmerksam geworden.

Ich möchte die Möglichkeit, das Land zu sehen, die Kultur und die Menschen dort kennen zu lernen, gerne wahrnehmen. Ich erhoffe mir durch diese Reise zudem Erfahrungen und Eindrücke davon, wie es dort in El Salvador wirklich aussieht, also alles ‚live‘ und hautnah mit zu bekommen. Ich freue mich darauf, die Projekte, die von Wesel aus unterstützt werden, zu sehen und zu erleben, was dort erreicht wurde. Zudem habe ich die Absicht, nach meinem Abitur ein freiwilliges soziales Jahr oder ein freiwilliges faires Jahr zu machen. Die Erfahrung dieser Reise würde mir maßgeblich helfen zu erfahren, ob ich dieses Jahr z.B. in einem Projekt in El Salvador durchführen möchte.“

Wir wünschen Carla eine Reise voller schöner Begegnungen und neuer Erfahrungen!

Besuch aus El Salvador im September 2012

Partnerschaft auf Augenhöhe heißt, einander zu begegnen und voneinander zu lernen. Dazu soll in diesem Jahr wieder in besonderer Weise Gelegenheit sein, wenn Maria Edilsa und Cristino aus Nueva Esperanza bei uns in Wesel zu Gast sein werden. Maria Edilsa Ramirez ist 24 Jahre alt und arbeitet in der Kindertagesstätte in Nueva Esperanza, der 41 Jahre alte Christino Hernandez Romero leitet die Schule in Amando Lopez.

Der geplante Besuchszeitraum liegt in der 2. Septemberhälfte etwa vom 15.- 29.9.2012. Unsere beiden Gäste werden bei Margret und Christoph von Derschau wohnen.

Unsere beiden Gäste werden ein umfangreiches Bildungs- und Begegnungsprogramm absolvieren – sie werden die Arbeit in Kindertagesstätten, Schulen, Betrieben und Kirchengemeinden kennen lernen und von ihrer Lebenssituation am Bajo Lempa in El Salvador erzählen. Wer Maria und Cristino in seiner Gruppe oder Einrichtung begrüßen möchte, wende sich bitte an Klaus Bauer, Tel. 0281/89460 oder e-mail: .