Esperanza Info November 2011 abrufbar!

Ab sofort steht die neue Esperanza Info zum Download bereit. Sowohl die Aktuelle, als auch ältere Ausgaben sind im „Esperanza-Info“ Bereich unter „Aktuelles“ abrufbar. In der aktuellen Ausgabe berichten wir schwerpunktmäßig über die Überschwemmungskatastrophe in El Salvador.

Ab Morgen, den 23.11.2011 wird die neue Info verteilt und liegt ebenfalls gedruckt im Weltladen aus.

Hier geht es direkt zum Esperanza-Info Bereich >>>

Noch mehr Informationen über die Überschwemmungskatastrophe
gibt es auf http://bajolempa.wordpress.com

Flaschenpfand für die Ausbildung
von Luz und Sandra

Unter dem griffigen Motto „Flasche leer – Pfand her!“ sammelten 13 junge Leute der Eine-Welt-Jugendgruppe am Samstag, den 19.11.2011 im Ortsteil Blumenkamp Pfandflaschen. Die Jugendlichen gingen, aufgeteilt in 2 Gruppen und begleitet durch je einen PKW,  in Blumenkamp Straße um Straße ab, klingelten bei den Bewohnern und baten um Pfandflaschen für einen guten Zweck. Der Erlös dieser Sammelaktion ist für Sandra und Luz, zwei junge Frauen aus Nueva Esperanza in El Salvador, bestimmt, die durch das Stipendienprojekt der Eine-Welt-Gruppe Wesel  unterstützt werden, um eine Ausbildung bzw. ein Studium machen zu können. Nach gut vier Stunden Arbeit mit vielen interessanten und schönen Begegnungen an den Haustüren war´s geschafft –  die Gruppe durfte sich über den Erlös von 540,- €uro freuen. Neben einigen Geldspenden waren es etwa 2.500 Flaschen, die für dieses gute Ergebnis eingesammelt wurden. Vielen Dank den Jugendlichen der E-W-Jugendgruppe und den Bürgerinnen und Bürgern aus Blumenkamp! (Klaus Bauer)

10.000 € für Überschwemmungsopfer
in El Salvador

Einen Scheck über 10.000 € für die Opfer der Überschwemmungskatastrophe in El Salvador konnte die Eine-Welt-Gruppe am Freitag auf der Grav-Insel entgegennehmen. Die Betreiber des Campingplatzes Wolfgang und sein Sohn Frank Seibt betonen bei der Übergabe des Schecks, dass nicht sie, sondern die Campergemeinschaft der Insel es möglich machen, immer wieder Menschen zu helfen, die in eine akute unverschuldete Notlage geraten sind.

In El Salvador haben in den vergangenen Wochen heftige Regenfälle vielen Menschen ihre Lebensgrundlage genommen. Massiv betroffen davon sind auch die von der Eine-Welt-Gruppe Wesel unterstützten Einrichtungen für Kinder. Benötigt werden jetzt die Dinge des Alltags, ohne die eine Betreuung der Kinder nicht möglich ist. Dazu gehören u.a. Lebensmittel, Matratzen, Bettwäsche, Tische, Spielgeräte, Kassettenrecorder, Farbe, Reinigung der Kläranlage. Dank der Spenden von Familie Seibt und anderer Weseler Bürger wird es jetzt möglich sein, den Betroffenen unmittelbar und zügig zu helfen. Vielen Dank allen Spenderinnen und Spendern. (Christiane von Deest)